Tipps & Trends

Wohnkultur ist Lebenskultur. Sich in den eigenen vier Wänden zeitgemäß und stilvoll einzurichten, ist eine Frage von Wohlfühlkomfort. Gönnen Sie sich das gewisse Etwas, mit dem aus einem nüchternen Ambiente Ihr individueller Wohn- und Lebensraum wird. Worauf Sie dabei achten sollten, wie Sie Ihre maßgeschneiderte Einrichtung finden und was es an neuen Trends und Tendenzen gibt, verraten wir Ihnen auf diesen redaktionellen Seiten.

Silvester mit Kindern

Ideen für die Last-Minute-Feier

Ob mit einem Luftballon-Countdown, Gesellschaftsspielen oder einem Schokoladen-Fondue: Wer Silvester zu Hause verbringt, muss sich nicht langweilen. 

Silvester steht vor der Tür – und alle Berghütten, Häuser am Meer und Partys in Freizeitparks oder Restaurants sind ausgebucht?  Dann machen Sie das beste daraus und feiern mit Ihren Kindern einfach zu Hause. Vielleicht finden sich im Freundeskreis noch weitere nicht verplante Familien, so dass die Kids zusammen spielen und die Eltern Zeit für einen ausgiebigen Plausch haben. 

Spiele bereit legen

Erfahrungsgemäß wird den lieben Kleinen die Zeit bis zum Jahreswechsel lang. Kleinkinder sollten Sie deshalb schlafen legen, aber was ist mit den schon etwas älteren Kindern? Für die sollten Sie auf jeden Fall etwas Programm haben, damit die Langeweile nicht zu sehr plagt. Falls Kinder zu Besuch sind, sollten Sie eine Sammlung an kindgerechten Gesellschaftsspielen zurecht legen. 

Basteln verkürzt die Wartezeit

Auch Basteln kommt immer gut an. Tipp: Lassen Sie die Kleinen aus Pfeifenputzern Silvesterkronen fertigen. Dazu wird ein langer Pfeifenputzer (alternativ zwei kurze) zu einem Kreis geformt und verknotet. Die übrigen werden nach Lust und Laune geformt und dran geknotet. Vor der Party selbst können Sie die Kids bei den Dekoration einbinden. Lassen sie die Kinder Luftschlangen pusten und anschließend den Raum damit verzieren. Wer Konfetti auf dem Boden nicht scheut, füllt einige Luftballons damit, pustet sie auf und bittet die Kleinen diese im Zimmer zu verteilen. 

Lagerfeuer an Silvester

Wenn Sie Neujahr etwas weniger aufräumen möchten, können Sie die Party zumindest teilweise nach draußen verlegen. Entzünden Sie in einer Feuerschale ein kleines Feuer oder machen Sie noch ein letztes Mal im Jahr den Grill an. Das knisternde Holz schafft eine stimmungsvolle Atmosphäre und wer noch Stockbrot backt oder Würstchen grillt, hat zugleich die Essensfrage geschickt gelöst.

Schokoladen-Fondue als Nachtisch

Für drinnen bieten sich für das Silvester-Menü mit Kindern die Klassiker Fondue oder Raclette an. Alternativ schmecken kleine Pizzen gut, die sich jeder selbst belegen kann oder eigenhändig gestaltete Burger. Als Nachtisch schmeckt ein Schokoladen-Fondue mit Obst gut. Wem das zu viel Panscherei ist, der füllt einen großen Topf mit Gummitieren und anderen Süßigkeiten, gibt jedem Kind ein Holzstäbchen in die Hand und lässt die Kids drauflos picken. 

Countdown aus Luftballons

Um dem stündlichen „Wie spät ist es?“ vorzubeugen, bietet sich ein stündlicher Countdown mit Luftballons an. Dazu pusten Sie  mehrere Luftballons auf, beschriften sie mit einer Uhrzeit und hängen sie an einer quer durchs Zimmer gespannten Schnur auf. Zu jeder vollen Stunde darf ein Luftballons zerstochen werden. Tipp: Füllen Sie alternativ die Luftballons mit Helium und lassen Sie diese stündlich in den Himmel steigen.

Knallerbsen zum Jahreswechsel

Um Mitternacht freuen sich Klein wie Groß über ein paar Raketen. Tipp: Bitten Sie jedes Kind, seine Wünsche für das neue Jahr auf einen Zettel zu schreiben. Die Erwachsenen machen das natürlich ebenfalls. Diese Zettel werden an eine Rakete gebunden und zusammen mit ihr in die Luft geschossen. Etwas ältere Kinder möchten natürlich mit knallen. Besorgen Sie pro Kind zwei Dosen mit Knallerbsen, die sie (unter Aufsicht) auf der Straße knallen lassen dürfen. Immer wieder gut kommen bei jüngeren Kindern darüber hinaus Wunderkerzen an.